Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Für das Wohl der Bienen

Wie unser Aetos Honig entsteht

Bienen produzieren nicht nur den leckeren Honig, sondern sie schützen auch die Biodiversität. Deshalb haben wir beschlossen, ganz im Sinne eines ökologischen Landbaus, auf unserem Weingut Bienenvölker anzusiedeln. Und laut Elio Ferretti, dem erfahrenen Imker, der uns bei dieser neuen Herausforderung begleitet, bietet die intakte und schadstofffreie Umgebung der Tenuta Sanoner unseren neuen Gästen einen perfekten Lebensraum.

Die Bienen im Weinberg

Diese emsigen Insekten, die von Blüte zu Blüte fliegen, um den Nektar für den allseits beliebten Honig zu sammeln, sind als die aktivsten Bestäuber in erheblichem Maße für die Vermehrung der Pflanzen verantwortlich. Leider sind die Bienen aufgrund des Klimawandels vom Aussterben bedroht. Doch ohne Bienen gäbe es keine Pflanzen mehr, und damit auch keine Tiere mehr und keine Menschen mehr. Deshalb braucht es – davon sind wir überzeugt – konkrete Handlungsansätze, um für die Bienen neue Lebensräume zu schaffen und ihnen so ein Überleben zu ermöglichen. Bienen finden ideale Lebensbedingungen in unberührter Natur aber auch inmitten von Kulturlandschaften, die nicht durch Pestizide verunreinigt sind. Dort fördern sie durch ihre Bestäubungstätigkeit die Entwicklung einer artenreichen Flora und schützen außerdem die Kulturen vor Schädlingsbefall.
Großen Mengen an Honig zu produzieren ist nicht unser Ziel. Vielmehr geht es uns darum ein gesundes Gleichgewicht zwischen einen angemessenen Honig-Ertrag und den Bedürfnissen der Bienen zu finden. Deshalb dürfen unsere Bienen ganz nach ihren eigenen Rhythmen ihrer „Arbeit“ nachgehen und dabei die für ihr Überleben notwendigen Vorräte sammeln.

Die Arbeit des Imkers und seiner Bienen

Seit einigen Tagen sind unsere Bienen in 7 kunterbunten Bienenstöcken untergebracht. Bereits bei einem ersten Rundgang in unserem Weingut hat Elio Ferretti für sie den perfekten Standort entdeckt: am Rande eines kleinen Hains, der Morgensonne zugewandt und von einer milden Briese umweht. So haben die Bienen bereits begonnen, zwischen Rebzeilen und Feldern nach dem Nektar unterschiedlicher Blüten Ausschau zu halten. Dabei ist die mediterrane Sulla (Kronensüßklee), mit ihrer purpurfarbenen Blütenpracht, ihr unbestrittener Favorit. Um Honig zu produzieren, müssen die Bienen unzählige Blüten anfliegen und die Menge und Qualität des gesammelten Nektars sorgfältig aussortieren. Der Imker leistet seinen Beitrag zur Honigproduktion, indem er den idealen Standort für die Bienenstöcke wählt, diese regelmäßig überwacht und den Honig zum rechten Zeitpunkt erntet. Zudem muss er dafür zu sorgen, dass sich die Bienen von nahegelegenen Blumen ausreichend ernähren können und dass sie frisches Quellwasser zur Verfügung haben. Andernfalls muss er sie füttern oder die Bienenstöcke umsiedeln.


Unser Honig

Voraussichtlich gibt es ab Mitte Juni den ersten Weinberghonig. So wie der Wein und das Olivenöl ist auch der neue Aetos Honig das Resultat von Erfahrung, Leidenschaft und Liebe zur Natur. Der zu 100% naturreine Honig enthält die Eigenschaften der Sulla, einer Pflanze die häufig als Düngerersatz zur Regeneration der Böden angepflanzt wird. Im Vergleich zu anderen Honigsorten ist der Sulla-Honig weniger süß und besticht durch eine angenehme Note die an blühende Wiesen erinnert. Sein hoher Gehalt an A, B und C Vitaminen sowie an Mineralien wie Eisen, Kupfer, Zink und Magnesium macht diesen Honig zu einem natürlichen Tonikum. Dank seines lieblichen Aromas eignet er sich wunderbar als Brotaufstrich, zum Süßen von Desserts, Mehlspeisen und Getränken, oder als milder Begleiter von halb gereiftem Käse, wie dem toskanischen Pecorino.

Ein letzter Hinweis

Bienen stechen nicht, um anzugreifen, sondern nur dann, wenn sie sich bedroht fühlen. Daher, sollten Sie eines Tages unser Weingut besuchen - keine Angst! halten Sie sich einfach von den Bienenstöcken fern und lassen Sie diese fleißigen Insekten weiterhin für uns arbeiten!

Giuseppe Basta
Produktionsleiter der Tenuta Sanoner
 

 

Artikel die Sie interessieren könnten

 
01.10.2018

Aetos Agrodolce Riserva

Auch in diesem Jahr 2018 haben wir beschlossen, ein neues Abenteuer zu wagen: die Herstellung des Edelessigs Aetos Agrodolce Riserva.
 
 
Mehr erfahren
 
 
18.08.2018

WineHunter Award 2018

Wir sind stolz verkünden zu können, dass drei unserer Weine mit dem WineHunter Award Rosso ausgezeichnet wurden.
 
 
Mehr erfahren
 
 
30.12.2017

Sekt AETOS Sangiovese Metodo Classico

Ein Sekt aus der Sangiovese Traube - eine ebenso faszinierende wie gewagte Idee? 
 
 
Mehr erfahren